Suche
Suche Menü

Meditationswerkstatt

Meditation

Quellhof Seminarwoche

Mit Corinna Gleide und Anne Frey (Gesang)

Mo, 21.05., 17.30 Uhr – So, 27.05., 13 Uhr

Die Meditationswerkstatt des D.N. Dunlop Instituts ist eine Einführung in die Hintergründe und praktischen Übschritte der anthroposophischen Meditation. Sie wurde seit zehn Jahren viele Male durchgeführt und wird nun erstmalig als Wochenkurs am Quellhof angeboten.

Es geht beim Meditieren neben einem vertieften Erkenntnisinteresse auch darum, für das eigene Leben einen seelisch-geistigen Mittel- und Ruhepunkt zu bilden, der gesundende und heilende Kräfte in das alltägliche Leben auszuströmen vermag. Die Kräftigung, Bewusstwerdung und Selbsterziehung im Inneren kann immer mehr zum Ort eines inneren Lichts werden. Ein zweiter Mensch möchte zur Geburt gebracht werden.

Die Meditationswerkstatt führt von verschiedenen Seiten in das Thema der Meditation und der Selbsterziehung ein; wir üben und werten gemeinsam die Übungen aus. Dies wird ergänzt durch gemeinsames Singen.

Themen:
Die Nebenübungen. Rosenkreuzmeditation.
Wort- und Spruchmeditation. Wahrnehmungsmeditation.
Die Schwelle und der Doppelgänger. Biografie und Karma.

Ort/Information/Anmeldung:

Der Quellhof
Wanderstr. 18, Mistlau
74592 Kirchberg an der Jagst

Tel.: 07954/396

Internet: www.quellhof.de

Meditationsseminar

Meditation

Mit Corinna Gleide

Samstag, 28.04., 14-18 Uhr

Wir werden uns gedanklich, sprachlich und meditativ dem Mantram „Strahlender als die Sonne“ annähern und dabei auch die wesentlichen Merkmale anthroposophischer Meditation besprechen und befragen. Wie baut man ein Mantram im Gedanken so auf, dass es auf den folgenden Stufen wirksam werden kann?

Was heißt „Wirksamwerden“ und wie sehen die folgenden Stufen aus? Welche Rolle spielen die Empfindung und das Herz? Wie kann man im Bewusstsein den Übergang vom Kopf zum Herzen gestalten?

Anthroposophische Gesellschaft Karlsruhe
Mannheimerstr. 65, 76131 Karlsruhe

Anmeldung & Info:

Barbara Maier
Tel. 0721 882155

E-Mail: barbara.i.maier@web.de

Zum Erwachen am Geistig-Seelischen des anderen Menschen

Überregional

Begegnung als Tor zur Zukunft

Mit Corinna Gleide und Steffen Hartmann

Wir wollen uns im Seminar am Samstag durch Übungen und Gespräche dem Erwachen am Geistig-Seelischen anderer Menschen und der Bedeutung, die ihm für die Zusammenarbeit in einem sozialen Organismus zukommt, widmen. Der andere Mensch kann zum Tor werden für das tiefere Erleben des Geistigen; damit wird er auch zum Tor für den realen Bezug zu bestimmten geistigen Wesen, die mit einer Gemeinschaft verbunden sind. Wie kann ein Zusammenarbeiten mit solchen Wesen konkretisiert werden? Wie können wir mit helfenden Geistern verbunden sein?

Doppelvortrag

Freitag, 20.04., 20 Uhr

Seminar

Samstag, 21.04., 9.30-13 Uhr und 15-18 Uhr

Schloss Hamborn 1, Schlosssaal
33178 Borchen

Anmeldung & Info:

info@architekten-wispler.de;
Tel. 0170 4488338

Wie inspirieren heute die Engel den Menschen?

Überregional

Wochenendseminar

Impulsvorträge, Eurythmie & Clowning

Mit Corinna Gleide (Impulsvorträge),
Ulrike Wendt (Eurythmie),
Angela Hopkins (Clowning),
Marko Sevarlic (Akkordeon)

Was geschieht zwischen Engel und Mensch?
Wie können sich beide miteinander entwickeln?
Welche idealischen Bilder legt die Engelwelt in unsere Seele?

In dem 1918 gehaltenen Vortrag „Was tut der Engel in unserem Astralleib?“ blickt Rudolf Steiner auf drei große Impulse: Brüderlichkeit durch das Interesse am anderen Menschen, eine neue freie Religiosität in der vertieften Begegnung zwischen Menschen und die Möglichkeit durch unser Denken in ein bewusstes Verhältnis zur Geistwelt zu treten. – Aber auch die mächtigen Gegenimpulse und Gegenbilder werden sichtbar, wenn die von den Engeln veranlagten Impulse nicht aufgegriffen werden.

Zeit: Fr, 09.03. 20.00 Uhr; Sa, 10.03., 9.30-13 Uhr

Ort, Veranstalter & Anmeldung:

Anthroposophische Gesellschaft Frankfurt
Hügelstr. 67, 60433 Frankfurt

Internet: www.rudolfsteinerhaus.com

E-Mail: info@steiner-haus-ffm.de;

Tel.:  069 53093580

Daniel Nicol Dunlop

Überregional

Vortrag von Corinna Gleide

In Jahr 2018 wird der 150. Geburtstag von Daniel Nicol Dunlop gefeiert. Anlässlich dessen sollen Dunlops Impulse für ein brüderliches Wirtschaften und seine karmischen Hintergründe in den altwestlichen Mysterien zur Sprache kommen.

Zeit: Mi, 14.02., 20 Uhr

Ort & Veranstalter:
Anthroposophische Gesellschaft AZ Nord
Freiligrathstr. 15, Bremen

Der Einweihungsweg des Christian Rosenkreutz

Heidelberg

Rosenkreuzerische Wege heute

Vorträge und Seminar mit Steffen Hartmann und Corinna Gleide

Die Chymische Hochzeit des Christian Rosenkreutz.
Ein Einweihungsgeschehen in sieben Tagen und Nächten

Vortrag von Steffen Hartmann am Fr, 08.06., 20 Uhr

Vortrag von Corinna Gleide am Fr, 15.6., 20 Uhr

Kosten: Spendenbeitrag
Ort: Christengemeinschaft Heidelberg, Dammweg 17

Eine christliche Zukunft vorbereiten.
Das Rosenkreuzertum und die Grundsteinlegung

Beiträge von Corinna Gleide und Steffen Hartmann

Zeit: Fr, 22.6., 20 Uhr
Kosten: Spendenbeitrag
Ort: Christengemeinschaft Heidelberg, Dammweg 17

Seminar:

Rosenkreuzerische Wege heute.

Mit Corinna Gleide und Steffen Hartmann

Zeit: Sa, 23.06., 15- 21 Uhr
Kosten: 70 € Richtsatz
Ort: Christengemeinschaft Heidelberg, Dammweg 17

Vertiefungsseminare Meditation

Meditation

Mit Corinna Gleide und Simone Haußmann (Eurythmie)

Diese Arbeit richtet sich an Menschen, die den anthroposophischen Schulungsweg gehen und zugleich verbindlich in einer Gruppe mit anderen zusammenarbeiten wollen. Zurzeit arbeiten wir an Doppelgängerhaftem und seiner Verwandlung sowie an Karmafragen (u.a. Karmaübungen).

Zeit: Samstags, 27.02., 07.04. (das Seminar vom 24.03. wurde auf den 07.04. verschoben), 02.06., 14.07.2018 jeweils 10.15- 18.15 Uhr
Kosten: Richtsatz 80 € pro Samstag

Ort: Christengemeinschaft Heidelberg, Dammweg 17

Spirituelle Gemeinschaftsbildung

Heidelberg Regional

Kurs 3

Mit Corinna Gleide und Dr. Thomas Kracht, Hardenberg Institut

Uns beschäftigt die Frage und die Praxis einer neuen Art von Gemeinschaftsbildung. Immer weniger tragen alte, noch aus der Konvention und aus den familiären Bindungen stammende Formen der Gemeinschaft. Immer dringlicher wird der Moment der Freiheit. Doch wie sehen Gemeinschaftsbildungsformen aus, in denen die Freiheit des Einzelnen das Fundament bildet für ein tieferes Wachwerden für das Wesen des anderen Menschen?

Zeit: Freitags, 02.02., 16.03, 04.05., 29.06.2018 jeweils 17- 19 Uhr
Veranstalter: Anthroposophische Gesellschaft Heidelberg

Ort: Christengemeinschaft Heidelberg, Dammweg 17