Suche
Suche Menü

Meditationsarbeitskreis

Meditation

Kurs 1

Mit Corinna Gleide

Einführung und Vertiefung in die Praxis der anthroposophischen Meditation. Themen: Spruchmeditationen, Meditation an symbolischen Darstellungen, Steinmeditation, Pflanzenmeditation, meditativer Umgang und Verwandlung von Doppelgängerhaftem.

Zeit:
Dienstags, 22.01.19, 05.02., 19.02., 05.03., 19.03., 02.04.; und 30.04., 14.05., 28.05., 04.06., 18.06., 09.07., 23.07.
jeweils von 19.45-21.45 Uhr

Kosten: Frühjahrstrimester Richtsatz 120 €, Sommertrimester Richtsatz 140 €.

Anmeldung ist notwendig

Ort: Freie Waldorfschule Heidelberg, Mittelgewannweg 16, HD-Wieblingen

 

Spiritualität, moralische Werte, kulturelle Ressourcen.

Meditation

Bildungskongress Stuttgart

Voträge von Elisabeth von Kügelgen, Albert Schmelzer, Stefan Grosse, Michaela Glöckler.

Wie sich vor allem an der Flüchtlings- und Asyldebatte überall deutlich zeigt, bilden religiöse Überzeugungen nicht etwa ein die Menschheit Verbindendes, sondern etwas, was sie voneinander trennt, ja, angesichts des Fremden sogar in Angst und Schrecken versetzt. Andererseits haben praktisch alle Religionen nur ein Ziel, nämlich die Überwindung des Egoismus und die liebevolle Zuwendung zum anderen Menschen. Welche Rolle aber spielt bei diesem Thema der Mitmenschlichkeit die Religion? Oder anders gefragt: Was hat die Hinwendung zum Mitmenschen mit dem Göttlichen zu tun? Oder noch anders gefragt: Lebt nicht in jedem Menschen etwas vom Göttlichen? Worin aber bestünde dieses und wie ließe es sich finden?

Arbeitsgruppen u.a. mit Michael Birnthaler, Corinna Gleide, Michaela Glöckler, Johannes Greiner, Ursula Grünewald-Bäumer, Sibylle Holbein, Christoph Hueck, Andreas Neider, Albert Schmelzer.

Zeit: Fr, 11.01.19- So, 13.01.19

Ort: Rudolf Steiner Haus Stuttgart, Zur Uhlandshöhe 10, 70188 Stuttgart

Infos: www.bildungskongress 2019.de

 

 

 

Wie ist Gemeinschaftsbildung aus dem Geistigen heraus möglich?

Meditation

Vortrag von Corinna Gleide

Mit Fragen der Gemeinschaftsbildung sind heute große Herausforderungen verbunden. Viele eher seelische oder gruppenspezifische Bezüge tragen immer weniger. Doppelgängerhaftes macht sich bemerkbar und will erlöst werden. Seine Umwandlung führt uns zu neuen Zugängen zu den anderen Menschen und zum eigenen Inneren.

Zeit: Fr, 08.02.19, 20 Uhr.

Ort: Michael- Zweig Wiesbaden, Albert- Schweizer- Allee 40, 65203 Wiesbaden

Die Apokalypse des Johannes von Rudolf Steiner (GA 104)

Heidelberg Regional

Kurs 2

Textarbeits- und Gesprächskreis

Rudolf Steiner versteht die „Apokalypse“ als Bericht einer Einweihung, die Johannes zuteil wurde. Die Bilder und Vorkommnisse schildern bestimmte Stufen dieses Weges. Zugleich führt Steiner anhand der „Apokalypse“ in wesentliche Gesichtspunkte des modernen Schulungs- und Meditationsweges ein.

Mit Corinna Gleide und Ralf Gleide

Zeit: Do, 17.15 Uhr, wöchentlich; Wiederbeginn 10.01.19 und 02.05.19
Kosten: Richtsatz 140 € pro Trimester

Ort: Christengemeinschaft Heidelberg, Dammweg 17

Vertiefungsseminare Meditation

Meditation

Mit Corinna Gleide und Simone Haußmann (Eurythmie)

Diese Arbeit richtet sich an Menschen, die den anthroposophischen Schulungsweg gehen und zugleich verbindlich in einer Gruppe mit anderen zusammenarbeiten wollen. Seit Herbst 2018 stehen die sieben Ich- Bin- Worte aus dem Johannesevangelium im Mittelpunkt unserer meditativen Arbeit.

Zeit: Samstags, 02.02.19, 06.04., 25.05., 20.07., 10.15- 18.15 Uhr
Kosten: Richtsatz 80 € pro Samstag

Vorheriges Gespräch bei Menschen, die neu dazukommen wollen.

Ort: Christengemeinschaft Heidelberg, Dammweg 17

Die Seele atmet im Licht- meditatives Üben zwischen Denken und Wahrnehmen

Überregional

Kongress

Mit Rudi Ballreich, Martin Basfeld, Markus Buchmann, Anna-Katharina Dehmelt, Renatus Derbridge, Rosmarie Felber, Corinna Gleide, Andreas Heertsch, Martin Hollerbach, Christoph Hueck, Wolfgang Kilthau, Dirk Kruse, Salvatore Lavecchia, Hans-Jörg Palm, Andreas Neider, Antje Schmidt, Dorian Schmidt, Terje Sparby, Wolfgang Tomaschitz und Ulrike Wendt.

Das Licht der Sonne ist eine Voraussetzung der Sinneserscheinungen. Das kosmische Licht ist jedoch an sich unsichtbar, es ist übersinnlich. Erst in der Begegnung mit der Materie erscheint es selbst und bringt die Welt zur farbigen Erscheinung. Auch das Denken ist unsichtbar, geistiger Natur, bringt aber die wahrgenommene und erkannte Welt für uns zur Erscheinung. Nur das, was vom Denken beleuchtet wird, können wir als etwas Bestimmtes erkennen. Auf eine Verwandtschaft unseres Erkennens mit der Erscheinung des Lichtes wies Rudolf Steiner 1919 in der „Sendung Michaels“ hin, wo er von einem „Licht-Seelen-Prozess“ sprach. Diesem „Licht-Seelen-Prozess“ im Pendelschlag von meditativer Denk- und Wahrnehmungsübung gehen alle Workshops dieses Kongresses auf den verschiedensten Feldern nach.

Zeit: Fr, 22.03.19, 19.30 Uhr- So, 24.03. 13 Uhr

Ort: Rudolf Steiner Haus Stuttgart, Zur Uhlandshöhe 10, 70188 Stuttgart

Information: www.anthroposophischemeditation.de;

E-Mail: aneider@gmx.de

 

 

 

Spirituelle Gemeinschaftsbildung

Heidelberg Regional

Kurs 3

Mit Corinna Gleide und Dr. Thomas Kracht, Hardenberg Institut

Uns beschäftigt die Frage und die Praxis einer neuen Art von Gemeinschaftsbildung. Immer weniger tragen alte, noch aus der Konvention und aus den familiären Bindungen stammende Formen der Gemeinschaft. Immer dringlicher wird der Moment der Freiheit. Doch wie sehen Gemeinschaftsbildungsformen aus, in denen die Freiheit des Einzelnen das Fundament bildet für ein tieferes Wachwerden für das Wesen des anderen Menschen?

Zeit: Donnerstag 07.02.19, 28.03., 23.05., 11.07., jeweils 20- 21.30 Uhr
Veranstalter: Anthroposophische Gesellschaft Heidelberg

Ort: Christengemeinschaft Heidelberg, Dammweg 17

Meditative Erarbeitung der Grundsteinmeditation

Überregional

 

Meditationsseminar mit Corinna Gleide

Mit der Grundsteinmeditation hat Rudolf Steiner während der
Weihnachtstagung 1923 eine der zentralsten Meditationen des
anthroposophischen Schulungsweges gegeben. Wir wollen uns
diese Meditation erarbeiten.

Zeit: Fr, 12.04.19, Fr, 12.07., Fr, 27.09.; jeweils 17- 21 Uhr.

Ort: Anthroposophische Gesellschaft Zweig Karlsruhe, Mannheimer Str. 65, Karlsruhe.

Info: Frau Maier, Tel. 0721 882155.

 

 

 

 

Das Wesen des Ich als Gold des Gesprächs. Bilder sozialer Zukunft

Überregional

Vortrag und Seminar mit Salvatore Lavecchia und Corinna Gleide

Vortrag und Seminar möchten dazu einladen, das Ich als lebendige, schöpferische Mitte zu entdecken, die eine Sphäre des geistigen Lichtes gebiert. Diese Sphäre, deren Charakter Gegenstand der Vertiefung sein wird, kann als Bild einer harmonischen, bewussten Gestaltung des Sozialen betrachtet werden, in der das verstehende Gespräch die Gemeinschaft gründet und ernährt. Grundlage werden die eigene Forschung der Vortragenden sowie Impulse bilden, die aus Leben und Wirken von Sokrates, Platon, Novalis und Rudolf Steiner geboren wurden.

Zeit: Vortrag Fr, 28.06. 20 Uhr, Seminar Sa, 29.06. 14- 19 Uhr.

Ort: Christengemeinschaft, Dammweg 17, 69123 Heidelberg Wieblingen

Kosten: Vortrag auf Spendenbasis, Seminar Richtsatz 40 €

Zur Zukunft der anthroposophischen Bewegung und Gesellschaft

Überregional

Himmelfahrtstagung

Freie Individualität- menschliche Beziehungen- neue Gemeinschaft

Mit  Gerold Aregger, Carlos Britos, Corinna Gleide, Jens Göken, Johannes Greiner, Anna Cecilia Grünn, Maria Celia Guedes, Steffen Hartmann, Anton Kimpfler, Gunhild von Kries, Andreas Neider, Annemarie Richards, Harrie Salman.

Vorträge, Arbeitsgruppen und künstlerische Darbietungen

Zeit: 31.05. 18 Uhr bis 02.06. 13.15 Uhr.

Ort: Forum 3, Gymnasiumstr. 21, 70173 Stuttgart

Anmeldung: Tel. 0711 4400749-77 und: aktuelle-themen@forum3.de