Suche
Suche Menü

Soziale Dreigliederung Frankfurt

Heidelberg Regional

Dreigliederungstagungen Frankfurt

Die soziale Dreigliederung und der innere Aspekt des sozialen Rätsels

Mit Stephan Eisenhut, Ariane Eisenhut und Judith Oberndörfer (Eurythmie)

Der praktisch arbeitende Mensch fühlt sich im Gegensatz zum Forscher als jemand, der in das soziale Leben tätig eingreift. In Bezug auf die soziale Frage ist er jedoch genauso Beobachter wie der Forscher, nur dass der Praktiker die sozialen Verhältnisse aus der Maulwurfperspektive wahrnimmt, während der Sozialforscher die Adlerperspektive einnimmt. Solange wir nur eine Beobachterrolle einnehmen, erweist sich die soziale Frage als unlösbar. In unseren Seminaren wollen wir Wege ergründen, die zu einer wirklichen Umgestaltung des sozialen Lebens führen können, wenn sie vom Menschen aktiv beschritten werden.  

Read more

Meditationsarbeitskreis

Meditation

Kurs

Meditation

Mit Corinna Gleide

Durch Meditation kann ein innerer ichbestimmter Raum gebildet werden; der trotz den Herausforderungen des Alltags innerlich zugänglich bleibt; und der zugleich zur Kraftquelle wird für den Menschen selbst, die Natur und für die geistigen Wesen.

Wir arbeiten derzeit an Mantren sowie an Wahrnehmungsmeditationen an Bäumen, Pflanzen und Steinen.

Read more

Vertiefungsseminare Meditation

Meditationsseminare

Vertiefungsseminare Meditation

Mit Corinna Gleide und Simone Haußmann (Eurythmie)

Diese Arbeit richtet sich an Menschen, die den anthroposophischen Schulungsweg gehen und zugleich verbindlich in einer Gruppe mit anderen zusammenarbeiten wollen. Wir arbeiten derzeit an Wahrnehmungsmeditationen (Steine, Pflanzen, Bäume), sowie an dem Mantram „Friedenstanz“.

Read more

Im Zeitalter der Wiederkunft

 

Seminar

Im Zeitalter der Wiederkunft

Mit Johannes Greiner, Corinna Gleide und Anton Kimpfler

Welche Bedeutung hat die Wesenheit Widars im Zusammenhang mit der Wiederkunft Christi für den einzelnen Menschen, für das Gemeinschaftliche und für das Erdenschicksal? Drei Beiträge und Gesprächsarbeit.

14 Uhr: Johannes Greiner: Widar und die Bedeutung der ätherischen Wiederkunft für den einzelnen Menschen

15 Uhr: Corinna Gleide: Widar und die Bedeutung der ätherischen Wiederkehr für das Gemeinschaftliche

16- 16.30 Pause

16.30 Uhr: Anton Kimpfler: Die Bedeutung der Wiederkunft des Christus für das Erdenschicksal

17.30 Uhr: Abschließende Gesprächsarbeit

Read more

Grundsteine himmlisches Jerusalem

Seminare

Arbeit an den Grundsteinen des himmlischen Jerusalem

 Mit Katharina Knipping

Wir wollen uns mit jeweils zwei der zwölf Edelsteinen beschäftigen, die in der Apokalypse des Johannes als die zwölf Grundsteine des himmlischen Jerusalem beschrieben werden. Diese Zwölfheit steht in Beziehung zum Tierkreis und zu den 12 Tugenden. Wir arbeiten an den Edelsteinen mit der Methode der Substanzwahrnehmung, sowie an den eurythmischen Tierkreisstellungen und an den Tugenden.

Read more

Meditationswerkstatt Frankfurt

Seminare Frankfurt

Meditationswerkstatt

Mit Corinna Gleide

Die Einführung und Vertiefung in die anthroposophische Meditation, die 2023 begonnen wurde, wird fortgesetzt. Themen werden sein: Wahrnehmungsmeditationen, mantrische Meditation, der Doppelgänger, Übungen zum Schicksal und höhere Erkenntnisformen.

Zeiten: folgende Samstage: 27.1.24, 24.2., 20.4., 1.6., 13.7.; jeweils 15- 19 Uhr.

Read more

Wie erlangt man Erkenntnisse?

Heidelberg Regional

Anthroposophische Gesellschaft Karlsruhe Meditationsseminare

Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?

Mit Corinna Gleide

Mit diesem Buch Rudolf Steiners, das ursprünglich in der Form von Aufsätzen in der „Luzifergnosis“ erschien, wurde deutlich, dass die Anthroposophie von Anfang an nicht im Sinne einer Offenbarung gemeint war, sondern als Erkenntnisweg für viele. Dass also moralische Selbstentwicklung, Meditation und das Erlangen eigener höherer Erkenntnisse neben dem Studium der Anthroposophie mit dazu gehören. Corinna Gleide wird anfangs jeweils einen Überblick über die Themen und Übungen des Buches geben. Danach werden bestimmte Übungen vertieft und meditativ erarbeitet.

Zeiten: Fr, 16.02., 03.05., 19.07. Jeweils 17- 21 Uhr

Read more

Schicksal und Reinkarnation

Überregional

Wochenendseminar Heringen/ Südharz

Schicksal und Reinkarnationm

Mit Armin Alles und Corinna Gleide

Jeder Mensch hat sein individuelles Schicksal. Wie kann man die Sprache des Schicksals verstehen? Welche Rolle spielen die eigenen Schritte, Fähigkeiten und Schwächen? Und wie verhält es sich mit dem Schicksal, das von außen an einen herantritt? Wir werden uns in Beiträgen, Gesprächen und Übungen dem Thema von Schicksal und Reinkarnation zu nähern versuchen.

Zeiten: 15.03. 19 Uhr bis 17.03. 12 Uhr

Read more

Modellbau in Malsch

Ausflug

Modellbau in Malsch

Mit Corinna Gleide

Der Modellbau in Malsch bei Karlsruhe wurde von Karl Stockmeyer in den Jahren 1909/1910 entworfen und gebaut. Der Bau gilt mit seinem kuppelförmigen Saal und seinem elliptischen Grundriss als eine Vorform des 1. Goetheanum. Wir werden dort eine Führung von Herrn Gündert bekommen und haben anschließend Zeit für Meditation und Vertiefung.

Zeit: Fr, 31.05. 15 – ca.18 Uhr

Read more

Grundstein-Impulse und Gemeinschaftsbildung

Überregional

Vortrag und Seminar Kulturscheune Dietramszell

Grundstein-Impulse und Gemeinschaftsbildung

Mit Corinna Gleide

Der Impuls der Weihnachtstagung, der sich zu Weihnachten zum hundertsten Mal jährte, ist verbunden mit dem Grundstein und der Grundsteinlegung. So individuell der Umgang damit einerseits immer ist, weil er sich in der meditativen Arbeit verwirklicht, so gelingt zugleich der Gesamtimpuls nur dann, wenn „die Herzen zusammenstehen“ können. Vortrag und Seminar werden einerseits Aspekte des Grundsteins und der Grundsteinlegung behandeln; dann wird es aber auch um Gemeinschaftsbildungsprozesse gehen; wie kommt das Ich zum Du und zum Wir? Wie erwacht das Ich am anderen Menschen?

Read more

Doppelgänger- und Hütererfahrungen

Vortrag und Seminar Arbeitszentrum München

Doppelgänger-und Hütererfahrungen auf dem Schulungsweg

Mit Corinna Gleide

Doppelgänger- und Hütererfahrungen finden normalerweise an den Rändern des menschlichen Bewusstseins statt. Sie sind dadurch weitgehend unbewusst. Auf dem anthroposophischen Schulungs- und Meditationsweg werden sie bewusst gemacht. Die Erfahrung des eigenen Doppelgängers gehört zu den ersten übersinnlichen Erfahrungen. Diese sind jedoch stark umkämpft, weil wir den eigenen Schwächen und Mustern nicht gerne ins Auge blicken. Gelingt diese innere Schau, wird es auch möglich, Abstand von den eigenen Gewordenheiten zu bekommen und aus dem Ich verwandelnde und entwicklungsfördernde Impulse aufzunehmen. Der Vortrag behandelt das Thema im Überblick. Im Seminar üben wir an konkreten Lebenssituationen der Teilnehmer.

Zeiten: Vortrag 05.07. 19 Uhr; Seminar 06.07. 9.30- 15.30 Uhr.

Read more